Mehrphasentraining für den Führerschein

Die Fahrsicherheitstrainings im Rahmen der Mehrphasenausbildung für Führerscheinneulinge haben einen für uns sehr angenehmen Status: Sie machen absolut Sinn und sind in Österreich bereits seit Jahren Pflicht. Nur das „wo“ dürfen sich die Novizen bzw. deren Fahrschulen aussuchen. Da wir vom Driving Camp jedoch das „wie“, d.h. das Umfeld in der Hand haben, wollen wir natürlich auch eine solche Pflichtveranstaltung zum Erlebnis machen und damit zum bevorzugten Anbieter werden – und zwar für Pkw- und Motorradfahrer!

Zur Übersicht an dieser Stelle das Programm und Ablauf der Mehrphase:
– Erste Perfektionsfahrt: Zwei bis vier Monate nach Führerscheinerwerb mit einem besonders ausgebildeten Fahrlehrer (nur für Pkw-Fahrer).
– Spezielles Fahrsicherheitstraining: Für Pkw-Fahrer drei bis neun Monate nach dem Führerschein (für Motorradfahrer nach zwei bis zwölf Monaten) sowie verkehrspsychologisches Gruppengespräch durch einen geschulten Verkehrspsychologen (für Pkw- und Motorrad-Fahrer).
– Zweite Perfektionsfahrt: Sechs bis zwölf Monate nach dem Führerschein (nur für Pkw-Fahrer).

Folgende Ziele stehen für die Zwei- und Vierrad-Fahrer im Vordergrund:
– Bessere Kompetenzen am Steuer
– Kennen lernen der Grenzen von Lenker und Fahrzeug
– Sensibilisierung für die Gefahren im Straßenverkehr

Auszüge aus den Inhalten für die Pkw-Fahrer:
– Anschauliche Vermittlung von fahrphysikalischen Zusammenhängen
– Richtige Sitzposition, Lenkradhaltung und Blickführung
– Notbremsung bei unterschiedlichen Fahrbahnbelägen
– Slalom und Ausweichen vor (Wasser-)Hindernissen
– Bremsen und Ausweichen im Verlauf einer Kurve (Kreismodul)
– Verhalten bei einem über- und untersteuerndem Fahrzeug

Auszüge aus den Inhalten für Motorradfahrer (bitte denken an: Schutzbekleidung wie Sturzhelm, abriebfeste Oberbekleidung, Handschuhe und knöchelhohe Schuhe)
– Know-how über Reifen-Haftung in Grenzsituationen
– Optimale Sitzposition und richtige Blicktechnik
– Bremsen und Notbremsung mit oder ohne ABS
– Slalomfahren, Kurvenfahren sowie das Erlebnis „Schräglage“
– Lenkimpuls und Ausweichen vor Hindernissen
– Sensibilisierung für Sicherheitsreserven
– Rundstreckenfahren mit „Wohlfühlgeschwindigkeit“

Preise pro Teilnehmer für 9 Stunden Training:
195,- Euro inklusive des psychologischen Gruppengesprächs sowie der Tagesvollkasko-Versicherung.
(die Versicherung gibt es allerdings nur bei den Pkw-Fahrern)

Und wenn die Kurse schon Pflicht sind, bieten wir die „Mehrphase“ natürlich auch als Geschenkgutschein an!