Dynamikplatten

Die hydraulische Dynamikplatte – im Volksmund auch „Schleuderplatte“ genannt. Was kann Sie, wozu ist sie da?

Um ein ausbrechendes Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bringen, müsste man diese Situation sehr, sehr oft üben. Doch wie soll man eine für den Fahrer gefährliche Situation gefahrlos üben? Im Driving Camp Pachfurth kein Problem.

Nach dem Überfahren der Platte zieht diese dem Heck eines Pkws, Transporters oder Lkws im wahrsten Sinne des Wortes die Straße unten den Füßen weg. Ihr Auto beginnt sich zu drehen. Nun gilt es für den Fahrer, die Kontrolle zurückzugewinnen oder zumindest sicher zum Stehen zu kommen … Soweit die Theorie, die Praxis wartet in Pachfurth auf Sie!

Das Driving Camp verfügt über drei verschiedene Dynamikplatten:
– Die Pkw-Dynamikplatte: Der Trainer kann per Computertechnik sowohl die Stärke als auch das Tempo der Platte bestimmen. Für den maximalen Lerneffekt – aber gerne auch für den maximalen Spaß am Steuer. Denn hinter der Platte warten noch etliche Wasserhindernisse auf ihre Bewältigung.
– Die Lkw-Dynamikplatte: Obwohl auch für Pkws nutzbar, ist sie vor allem für die dicken Brummis konzipiert. Denn sie bringt sogar große Reisebusse sowie Trucks in eine Drehbewegung, so dass die Fahrer diese Gefahrensituation immer und immer wieder üben können. Und wo könnte man das schon im regulären Straßenverkehr?
– Die Motorrad-Dynamikplatte: Als eine der wenigen Zentren in Österreich bringen wir auch die Motorrad-Fahrer mit dieser Technik ins Schwitzen. Denn innerhalb eines 50 Meter großen Kreismoduls überfahren die Biker während der Kurvenlage unsere Platte, so dass das Hinterrad einen kleinen oder großen Hub zur Seite erfährt. Aber keine Sorge: Sinn der Übung ist, dass die Fahrer die Angst vor dieser scheinbar gefährlichen Situation verlieren. Denn mit Ruhe und Gelassenheit (und ohne Gegenlenk-Aktion) werden sie merken, dass ihr Motorrad trotz der „Schlags“ jederzeit stabil bleibt.

Natürlich gelten für alle Dynamikplatten: Durch ausreichende Auslaufzonen sind alle Übungen völlig gefahrlos. Und gerade im Pkw-Bereich sorgen unsere Gleitflächen dafür, dass an den Reifen keine erkennbare Abnutzung auftritt.

Also: Über- und Untersteuern provozieren wir – den Spaß und das Lernen haben Sie!

Kleine Orientierungshilfe: